Kontakt

Sanierung: aus Alt mach Neu

Es kann verschiedene Gründe für eine notwendige Badsanierung geben: So z.B. nach einem Wasserschaden durch Rohrbruch, ein alters- oder behindertengerechter Umbau wird erforderlich, die Sanitärkeramik, Armaturen und Leitungen sind marode bzw. defekt oder die Optik und Funktionalität entspricht einfach nicht mehr dem eigenen Geschmack bzw. Anspruch.

Je nach Anlass und Umfang der nötigen Sanierungsarbeiten muss entschieden werden, ob eine Komplettsanierung inkl. Austausch aller vorhandenen Badelemente erforderlich ist oder ob eine Teilsanierung oder ggf. eine Renovierung ausreichend sein kann.

Komplettsanierung:

Komplettsanierung - Vorher
Bei einer Komplettsanierung wird das gesamte Bad entkernt und der leere Raum kann anschließend nach aktuellen, trendigen Ideen neu ausgestattet werden. Inspirationen lassen sich beispielsweise bei Bäderausstellungen in der näheren Umgebung finden oder durch Prospektmaterial beim Fachmann vor Ort. Neben den aktuellen modischen Trends sollten aber auch die aktuellen ökonomischen Gesichtspunkte nicht außer Acht gelassen und moderne energie- und wassersparende Techniken mit berücksichtigt werden.

Bei einer Komplettsanierung stehen viele Möglichkeiten auch bei der Anordnung der sanitären Elemente zur Verfügung. So kann beispielweise zur optimalen Raumausnutzung auf eine Badewanne verzichtet und stattdessen eine großräumige Wellnessdusche eingebaut werden.

Renovierung:

In manchen Fällen genügt die Sanierung oder Renovierung einzelner Teilbereiche eines Badezimmers. Abnutzungserscheinungen an Badkeramik-Elementen können unter Umständen mit speziellen Füllstoffen repariert und mit entsprechenden Pasten aufpoliert werden.

Es ist nicht zwingend notwendig, einen kompletten Fliesenbelag auszutauschen. Auch die Erneuerung von Teilbereichen, wie zum Beispiel des Duschsockels oder der Badewannenverkleidung oder die Erneuerung des Fußbodens kann dem Bad bereits ein ganz neues Gesicht geben.

Komplettsanierung - Nachher
Moderne Techniken bieten die Möglichkeit der Fliesenerneuerung durch Überkleben des vorhandenen Fliesenbelags. Diese Vorgehensweise spart erheblich Zeit, reduziert das Schmutzaufkommen während der Renovierungsarbeiten und schont den Geldbeutel. Ein prima Mittel, um innerhalb weniger Jahre den Fliesenspiegel auszutauschen und den aktuellen Trends anzupassen.

Manchmal genügen auch kleine kosmetische Maßnahmen, wie das Reinigen oder Erneuern der Fliesenfugen, um das Bad in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Doch ganz gleich, ob ein Badezimmer komplett saniert oder teilweise renoviert wird, eine wichtige Rolle spielt die Auswahl der Farben bei Fliesen, Keramik und Badmöbeln. So sorgen frische, helle Farben bereits am Morgen für gute Laune und dunkle, warme Farben haben eine beruhigende, ausgleichende Wirkung.

Bei der passenden Wahl des Fliesenformats können zusätzlich tolle und abwechslungsreiche Effekte erzielt werden. So bietet die Kombination großformatiger Fliesen mit Mosaiksteinchen oder – ganz neu im Trend – mit Swarowski-Kristallen nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten. Auch durch die Verwendung von Fliesen in Natursteinoptik liegen Sie absolut im Trend.

Schon gewusst?

Der Staat bietet auf Länder- und Bundesebene eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten an. Es werden sowohl Sanierungs- als auch Modernisierungsmaßnahmen unterstützt. Hier geht es zu den Informationen.

Wir empfehlen Ihnen eine umfassende Beratung durch ein Fachunternehmen. Sprechen Sie uns an, wir ermitteln die für Sie passende Maßnahme, zeigen Ihnen die individuell auf Ihren Bedarf abgestimmten Möglichkeiten auf und informieren Sie gerne über weitere aktuellste Trends und innovative Materialien.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen